anmelden  
  Montag, 22. Januar 2018  
AbteilungenLeichtathletikNews      
Leichtathletik minimieren

News minimieren

Jetzt geht´s los!

  Die 13 ist unsere Glückszahl !

 

Anfängliche Bedenken wegen der 13. Auflage unseres Heininger Drei-Königs-Laufs wurden recht früh durch die zahlreichen Voranmeldungen entkräftet. Schon Tage vorher zeichnete sich ab, dass 2018 mit einem neuen Teilnehmer-Rekord zu rechnen ist. Darauf hin hat das Team der Tischtennis-Abteilung um Arbeitsdienstleiter Gerd Gemander schnell reagiert und die Bestuhlung der TSV-Halle geändert. Somit konnten mehr Sitzplätze in der Halle sowie die Anzahl der Kuchen, Speisen und Getränke noch kurzfristig erhöht werden.
Der Himmel kannte auch keinen Aberglaube und verwöhnte das Organisationsteam der Leichtathletikabteilung mit bestem Wettkampfwetter - außergewöhnlich warm und trocken für diese Jahreszeit !

Dies nutzten auch die Läuferinnen und Läufer, Freizeitsportler und Profis aus der Region, dem Kreis und dem weiteren Umland zur Teilnahme an unserem kleinen aber feinen Sportevent und bewiesen nachdrücklich: Aberglaube zählt nicht !

Am Start
Insgesamt 253 angemeldete Starter trafen sich am 06.01. unter dem Start-Banner an der TSV-Halle am Bahnübergang und wurden von unzähligen Gästen und Zuschauern bei den Läufen über 1.5km, 3.0km, 10.4km und 5.6km Nordic-Walking unterstützt und angefeuert. Auch auf den Strecken fanden sich viele Spaziergänger zum Beobachten, Zujubeln und Anspornen ein.

Mit einer Fabelzeit von 34:38 Minuten rannte Johannes Großkopf vom Sparda-Team Rechberghausen durch den Zielkanal und wurde zum wiederholten Male Gesamtsieger. Bei den Frauen ergänzte Tanja Massauer die Doppelspitze des Sparda-Teams Rechberghausen mit 43:23 min und flog förmlich als 1. Frau und Gesamt-Achtzehnte ins Ziel.

Da die Heininger Leichtathletikabteilung sich bewusst sehr stark der Kinder- und Jugendleichtathletik widmet dürfen auch die tollen Leistungen unser jüngsten und jüngeren Altersklassen nicht unterschlagen werden:

Schnellster Junge auf der 1,5km Strecke war Tim Kottmann vom TSV Wäschenbeuren in hervorragenden 05:39 min, dicht gefolgt vom 2 Jahre älteren Nils Wittlinger von der SG Nellingen in 05:40min. Auch die Mädchen blieben der Parole Aberglaube zählt nicht ! treu und Lea Schröder von der TS Göppingen erreichte das Ziel in 05:38 min nur 6 Sekunden vor der 2.platzierten Hanna Kehrer vom TSV Heiningen.

Die Mittelstrecke über 3,0km wurde von Luis Eckert in 13:37 min rasant durchlaufen. Lange Zeit lag Alisa Schindler vom SV Göppingen 04 (Schwimmverein) dicht auf und musste sich dann doch als schnellste Athletin auf Platz 3 der Gesamtwertung nach 14:56 min einreihen.

Wolfgang Schwegler
Als ältester Läufer erreichte Wolfgang Schwegler vom DJK Göppingen in der Altersklasse M75 in hervorragenden 58:56 min das Ziel. Zahlreiche jüngere Athleten und Läufer - mich eingeschlossen - träumen von so einer Fabelzeit auf der hügeligen und dadurch recht anspruchsvollen Strecke !

Die wahren Genießer waren wieder einmal unsere vielen Nordic-Walker, welche sich dem Starterfeld dichtauf anschlossen. Auf der 5,6km Runde wurde viel gelacht und geredet und mancher Zuschauer und Sympathisant in ein Gespräch verwickelt. Auch hier gab es schnelle Genießer, der 1. im Ziel war Hans-Georg Huber von den Lauterburger Dabbern nach nur 38:20 min. Als 1. Heininger kam Roger Sachse vom TSV Heiningen nach 43:08 min ins Ziel. Beachtlich auch die Zielzeit von Marion Huber, Lauterburger Dabbern mit 45:35 min die schnellste Frau in der Gruppe der Nordic-Walker.

Die mitgereisten Fans und Zuschauer genossen das frühlingshafte Wetter und empfingen die Läuferinnen und Läufer mit anhaltendem Applaus auf dem Weg in´s Ziel. Sie hatten auch einen großen Anteil daran, dass so mancher etwas müde wirkende Läufer kurz vorm Ziel nochmals so richtig Gas gab und durch ihr Klatschen konnten sie vielen auch noch ein Lächeln für das Zielfoto in´s Gesicht zaubern.


Nach den Läufen war dann in der Halle auch viel los und die Siegerehrungen wurden vom 1. Abteilungsleiter der Heininger Leichtathleten, Andreas Blust, begleitet von herzlichem Beifall aller Gäste und mit ausdrücklicher Würdigung der erbrachten Leistungen zügig durchgeführt.

Unser Bürgermeister Herr Norbert Aufrecht schickte wie erwartet die Läuferinnen und Läufer routiniert auf die gut ausgeschilderten Laufstrecken. Auch das eingespielte Team um Gerd Gemander meisterte den sehr hohen Andrang vorbildlich und die Wartezeiten an den in der Halle aufgestellten Marktständen hielten sich sehr in Grenzen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Unterstützern des Heininger Drei-Königs-Laufs. Ohne die könnte dieses Event nicht durchgeführt werden und die steigenden Teilnehmerzahlen sind der Beweis für deren großartige Arbeit an diesem Tag und auch bei den Vorbereitungen.

Herzlichen Dank auch an alle Läuferinnen, Läufer, Gäste, Fan´s und Zuschauer für die grandiose Stimmung an Start und Ziel, in der Halle und an den verschiedenen Laufstrecken. Für 2019 habt ihr uns sehr motiviert !

 

Stellvertretend für den TSV Heiningen 1892 e.V.
Abteilung Leichtathletik

 

 

Andreas Blust
Jürgen Blessing

 

 

 

drei-koenigs-lauf@tsv-heiningen.de

 

Modulinhalt drucken  

Downloads minimieren
 BezeichnungAutorKategoriegeändert amGröße 
FlyerJürgen Blessingzum Download17.01.2018728,80 KBDownload
Modulinhalt drucken  

  Home | Satzung  
  Copyright 2007-2014 by TSV Heiningen 1892 e.V.   Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung